Herzlich Willkommen 2019

/, Fondskonzept, Provokant/Herzlich Willkommen 2019

Herzlich Willkommen in 2019. Ein Jahr mit 365 Möglichkeiten für Neues, Großartiges und Spannendes!

Nach den Feiertagen und dem Sylvester-Raclette drängt spätestens am 2. Januar die innere Unruhe, wieder “durchzustarten”.

Wenn Sie einen guten Grund brauchen, sich bis Freitag in Ihr Büro zurück zu ziehen, so habe ich heute 7 Impulse für Sie!

Genießen Sie die Ruhe, lassen Sie 2018 Revue passieren und bereiten sich auf ein erfolgreiches 2019 vor.

1. Räumen Sie auf!

Nutzen Sie die Gelegenheit und gehen Sie mit offenen Augen durch Ihr Büro. Betrachten Sie Ihr Büro dabei aus der Brille eines Fremden oder Kunden. Jedes Gramm Unordnung raubt ihnen in der Alltagshektik einiges an Zeit. Grund genug also, um sich zwischen den Jahren von Dokumentenstapel am oder neben dem Schreibtisch, alten Steuerunterlagen, kaputten Kugelschreibern und ungelesenen Zeitschriften zu verabschieden. Misten Sie alles aus, was Sie nicht mehr benötigen und erfreuen Sie sich an der neu gewonnen Ordnung.

2. Säubern Sie Ihren Computer und Ihr Smartphone

Genauso, wie Sie regelmäßig abgelaufene Lebensmittel aus dem Kühlschrank entfernen, sollten Sie auch regelmäßig Ihren PC und Ihr Smartphone von unnötigen Dateien und Programmen befreien. Ihr Desktop oder Iphone gleicht einem bunten Teppich mit vielen Dateien & Apps und Sie verlieren leicht den Überblick? Schaffen Sie Ordnung, Verschieben Sie Dateien in die passenden Unterordner, bereinigen Sie den Verlauf Ihres Browsers, deinstallieren Sie nicht mehr benötigte Programme und Apps, machen Sie nötige Updates, installieren Sie eine Virensoftware, ändern Sie Ihre Passwörter und sichern Sie Ihre Daten auf einer externen Festplatte.

3. Bereinigen Sie Ihre Emails

Wahrscheinlich denken Sie jetzt: Warum soll ich denn mein Email Postfach aufräumen? Bei meinen Emails ist das doch nicht so wild, das sieht ja keiner und außerdem brauch ich die ja vielleicht noch mal. Natürlich ist noch niemand über einen Email-Berg gestolpert, aber zum einen spart es Ihnen eine Menge Zeit, wenn Sie nicht für jede Mail erst durch drei Seiten scrollen müssen und zum anderen macht Ordnung zufriedener.

  • Sortieren Sie Emails in Unterordner
  • Beantworten Sie noch offene Emails aus dem letzten Jahr
  • Melden Sie sich bei nicht gelesenen Newslettern ab
  • Überarbeiten Sie Ihre Signatur
  • Erstellen Sie eine Autoantwort

Reservieren Sie künftig täglich ein festes Zeitfenster, in dem Sie dann aber auch wirklich jede Email entweder beantworten oder löschen. Gehen Sie anschließend in Ihrem Email-Programm offline und lassen Sie sich nicht von weiteren eingehenden Emails ablenken. Erledigen Sie künftig Emails lieber gleich, insofern es geht, anstatt diese vor sich herzuschieben.

4. Bringen Sie Ihre Buchhaltung auf den neuesten Stand

Nutzen Sie die ersten Tage des Jahres, um Ihre Buchhaltung für das Jahr 2018 zu finalisieren. Bereits nach ein paar Stunden kann ein perfekt gepflegter Ordner mit Ihren Steuerunterlagen im Regal stehen. Ziehen Sie Bilanz, prüfen Sie Ihre Zahlungseingänge und hinterfragen Sie Ihre Ausgaben. Exportieren Sie die Umsätze Ihrer Bankkonten in eine Excel-Datei und erkennen Sie Sparpotentiale. Sortieren Sie Belege, ergänzen Sie fehlende Angaben auf Bewirtungsbelegen und planen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben für das Jahr 2019 neu!

5. Ziehen Sie Bilanz

Nutzen Sie den Stichtag 01.01. und beschäftigen Sie sich mit Ihren Unternehmenszahlen.

  • Welche Geschäftsbereiche haben sich gut / weniger gut entwickelt?
  • Wie viel Geld haben Sie im letzten Jahr verdient und aus welchen Produktsparten?
  • Was waren die großen Kostenblöcke in 2018?
  • Wie hat sich die Anzahl Ihrer Kunden verändert?
  • Wie viele Versicherungsverträge betreuen Sie?
  • Wie hat sich Ihr Investmentbestand entwickelt?
  • Wie viele Kunden besitzen einen Sparplan?
  • Wie viele Kunden haben einen Freistellungsauftrag in voller Höhe in meinem Unternehmen?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Produktnutzung eines Kunden?
  • Wie viele Direktvereinbarungen & Poolanbindungen habe ich aktiv genutzt?
  • usw.

Vergleichen Sie die Zahlen mit den Ergebnissen des Vorjahres und planen Sie auf Basis dieser Zahlen Ihr Geschäftsjahr 2019. Nutzen Sie hierzu die umfassenden Statistikmöglichkeiten innerhalb des Maklerservicecenters.

6. Schmieden Sie Pläne

Nachdem Sie sich mit Ihren Zahlen zum Geschäftsjahr 2018 und Ihrer Buchhaltung beschäftigt haben, steht nichts mehr im Wege, die Planung für 2019 anzupacken.

  • Was sind die wichtigsten Ziele in 2019?
  • Wie sieht meine ideale Arbeitswoche aus?
  • Wie viel Geld möchte & muss ich verdienen und aus welchen Produktsparten?
  • Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren?
  • Welche Produkte möchte ich künftig vertreiben?
  • Wie sieht mein Preismodell aus?
  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Wie erreiche ich meine Zielgruppe?
  • Wie kann ich meine Prozesse optimieren?
  • usw.

Überdenken Sie Ihr Unternehmen komplett und stellen Sie sich vor, Sie beginnen von 0. Stellen Sie gewohntes in Frage, entdecken Sie neues und arbeiten Sie an Ihrer Zukunft.

7. Beschäftigen Sie sich mit Ihrem Kalender

Ehe man sich versieht ist das Jahr in vollem Gange und der Kalender wird zunehmend voll mit geschäftlichen und privaten Terminen. Der Jahresanfang bietet eine gute Gelegenheit selbst zu planen und in 2019 nicht schon “wieder” verplant zu werden. Beginnen Sie mit Ihrer Urlaubsplanung, gefolgt von Ihren privaten Auszeiten. Nehmen Sie sich zum Beispiel vor, jeden zweiten Freitag bereits mittags das Büro zu verlassen und tragen dies in Ihren Kalender ein. Schaffen Sie Platz für Ihre Familie und Ihre Hobbys und geben Sie sich selbst genügend Zeit für sich alleine.

Als nächstes tragen Sie sich relevante Branchentermine ein für Seminare, Webinare, Fortbildung und Messen ein.

Machen Sie anschließend einen  Wochenplan über Ihre ideale Arbeitswoche und duplizieren Sie diesen auf das ganze Jahr. Arbeiten Sie an Ihrer Effizienz mit Hilfe von:

  • festen Telefonzeiten
  • festen Beratungszeiten
  • festen Zeiten für die Beantwortung von Emails
  • usw.

Je besser Sie Ihr Jahr planen, umso weniger werden Sie verplant und können mehr agieren, anstatt zu reagieren.

Noch mehr Impulse?

Wenn Sie die Leistungsfähigkeit und den Wert Ihres Unternehmens verbessern möchten, dann sollten Sie besser nicht improvisieren.

Mit der 52-Wochen-Challenge liefern wir Ihnen die Grundlage für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Finanzbranche. Lernen Sie mit uns nicht nur Schritt-für-Schritt den optimalen Einsatz und Umgang mit unserer Beratungssoftware, sondern stärken Sie grundlegende Eigenschaften und ein solides Fundament für Ihren langfristigen geschäftlichen Erfolg als Finanzdienstleister.

2019-01-02T17:19:27+01:002. 01. 2019|Alle News, Fondskonzept, Provokant|

Kontakt

Ulmer Straße 6 89257 Illertissen
Telefon: 07303 9698 100
Fax: 07303 9698 16
E-Mail: info@fondskonzept.ag

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine News oder Angebote! Jetzt zum Newsletter anmelden.

Jederzeit abbestellbar

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf “anmelden” akzeptieren Sie diese.