fondsshop 2.02018-06-26T14:29:03+00:00

FONDSVERKAUF “OFFLINE & ONLINE”

Der Fondsshop der FondsKonzept wurde für Sie, Ihre Kunden und Kunden von „morgen“ entwickelt. Ziel des Fondsshops ist die einfache und intuitive Eröffnung von Investmentdepots für breite Bevölkerungsschichten.

Der Vermittlungsprozess folgt den bekannten Abläufen des Online-Shoppings und schafft so auch bei Finanzprodukten erstmals ein virtuelles Einkaufserlebnis. Dies wirkt sich insbesondere für den Finanzdienstleister positiv aus, der sich als eigene Marke neu erfinden und gleichzeitig seine Vertriebskanäle um den Bereich ONLINE erweitern kann. Neben der persönlichen Beratung zu Modellportfolios und Einzelfonds überlassen Sie dem Kunden somit künftig, ob er die gleichen Produkte wie bisher persönlich, oder künftig  alternativ online über Ihren individuellen Fondsshop erwerben möchte.

Fondsshop – Demoseite

GRUNDÜBERLEGUNG

Agieren Sie künftig offline UND online

Kunden kaufen immer häufiger im Internet und bringen den stationären Vertrieb von Finanzprodukten damit zunehmend in Bedrängnis. Wer überleben will, muss reagieren und sich den neuen Herausforderungen stellen. Schließlich erwartet der Kunde von heute auch am stationären Point of Sale die Annehmlichkeiten des digitalen Shoppings und zwingt den Finanzberater, die Online- und Offline-Welt immer enger miteinander zu verknüpfen. Das Angebot von Produkten nicht nur in einer Beratungssituation sondern auch online auf der Webseite ist nicht nur Herausforderung, sondern zeitgleich eine große Chance, Prozesse zu optimieren, Preismodelle zu überdenken, das Produktangebot zu straffen und von großflächigen Werbemöglichkeiten online zu profitieren. Somit bietet sich dem Finanzberater, aber auch seinen Kunden die Möglichkeit, künftig selbst zu entscheiden, ob er einen Fonds oder ein Modellportfolio lieber im persönlichen Gespräch oder online abschließen möchte. Im Fondsvertrieb vielflächig ein Novum, bei anderen Produkten schon längst gängiger Alltag.

GESCHÄFTSMODELL

Hinterfragen Sie Bisheriges

Wer glaubt, der Fondsshop liefert Kunden im Schlaf, der irrt. Vielmehr entscheidet das Hinterfragen des bisherigen Verkaufsprozesses und die intelligente Verknüpfung dieses neuen Online-Tools über Ihren Erfolg. Bevor Sie also den Fondsshop bestellen, ist es relevant Bisheriges zu hinterfragen und neu zu denken.

Sehen Sie es als selbstverständlich an, dass Sie künftig die Möglichkeit haben, Produkte nicht nur in einem Beratungsgespräch  zu vermitteln, sondern diese auch online über Ihren Fondsshop zum Kauf anzubieten.

  1. Differenzieren Sie klar zwischen online und offline und nutzen Sie dazu unseren Vorschlag zur Preistabelle.
  2. Passen Sie unseren Vorschlag zum Preis- & Leistungsverzeichnis mit Bestellung des Fondsshops ggfs. an Ihre Wünsche an.
  3. Integrieren Sie Ihre Webseite ab sofort in Ihre tägliche Arbeit und kommunizieren Sie konsequent die neuen Möglichkeiten an Ihre Zielgruppe.

Sehen Sie Ihren Fondsshop als das zentrale Element der Ansprache Ihrer Zielgruppe und vereinfachen Sie Ihre “Sales Story”. Nehmen Sie dabei Abstand von Ihrem klassischen Beratungsgespräch und reduzieren Sie Ihre Erläuterungen auf den Inhalt Ihrer Webseite. “Fachkompetenz” ist hier nicht gefragt, es geht vielmehr um das einfache Vermitteln der Investmentphilosophie in bildhafter Sprache:

  1. Nutzen Sie hierzu beispielsweise unseren Vorschlag zur Fussball-Strategie für den Gesprächseinstieg.
  2. Fragen Sie den Interessenten, ob er gerne “einzelne” Spieler oder lieber eine fertige Mannschaft mit Trainer möchte.
  3. Klicken Sie anschließende mit Ihrem Interessenten auf das von ihm selbst gewählte Produkt.
  4. Fragen Sie, ob der Kunde nur einmalig ab 1.000 Euro oder in Kombination mit einem Sparplan starten möchte.
  5. Teilen Sie Ihrem Interessenten seine Zugangsdaten mit und erklären Sie ihm den einfachen Abschluss online.
  6. Alternativ zur eigenen finalen Entscheidung des Interessenten steht natürlich an dieser Stelle auch der Wechsel zu einer Beratung offen.

Innerhalb des Fondsshops stehen Ihnen 200 ISINS zur Verfügung. Hierbei sind 150 ISINS fest definiert und für unsere Produktpartner reserviert. Sie haben die Möglichkeit, dieses Fondsspektrum um weitere 50 selbst definierte ISINS zu erweitern.  In Summe stehen Ihnen somit 200 ISINS zur Verwendung in Ihrem Fondsshop zur Verfügung. Im Idealfall haben diese ISINS natürlich einen hohen Deckungsgrad mit Ihrem Geschäftsmodell und Ihren bisherigen Fondsfavoriten. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Straffung Ihres Produktangebotes und zur Definition Ihrer Modellportfolios. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einzelfonds oder Modellportfolios anzupassen.

Der Fondsshop folgt der klaren Preisstrategie mittels Servicegebühr. Das Erheben von Ausgabeaufschlägen ist im Fondsshop nicht vorgesehen und technisch nicht möglich. Dies bedeutet, dass der Kunde stets ohne Ausgabeaufschlag kauft und Ihre Vergütung als Vermittler durch das regelmäßige Vereinnahmen von Servicefees und Bestandscourtage erfolgt. Sowohl für Einzelfonds wie auch für Modellportfolios wird innerhalb des Fondsshops ein einheitlicher Preis hinterlegt. Wichtig ist hier, ein einfaches und durchgängiges Geschäftsmodell “ohne Besonderheiten” zu definieren. Machen Sie sich Gedanken über die Höhe der Servicegebühr und kommunizieren Sie diese mit dem Fondsshop transparent an Ihre Zielgruppe. Weitere Erläuterungen zur Courtage und zum Preismodell finden Sie hier.

Die zielgerichtet Ansprache von Kunden und Interessenten erfolgt mit dem Fondsshop ohne Streuverluste. Weisen Sie durch das Versenden von Links auf Ihrer Webseite auf Ihre Dienstleistung hin, stellen Sie Ihren Kunden Produkte im Rahmen eines monatlichen Fondsportraits vor oder setzen Sie die Animationseffekte des Fondsshops in Ihrem Beratungsgespräch ein. Gewöhnen Sie sich daran, den Fondsshop in jedes Gespräch mit Ihrer Zielgruppe einzubinden und zeigen Sie Ihrem Kunden neue Wege der Zusammenarbeit.

Das wichtigste Erfolgskriterium für Ihren Fondsshop sind Ihre Kontakte. Stellen Sie sich vor, Sie eröffnen ein Restaurant und kein Gast erscheint am Tag der Eröffnung? Diese Erfahrung werden Sie auch mit dem Fondsshop machen, wenn niemandem bekannt ist, dass Sie einen solchen besitzen. Folgen Sie hierbei unseren Marketingtipps in den kommenden Wochen und nutzen Sie einfache werbliche Maßnahmen, von der Visitenkarte, über die Email bis hin zur Push-Nachricht an Ihre Zielgruppe. Machen Sie sich Gedanken, für wen der Fondsshop interessant sein könnte und nutzen Sie die geringen Einstiegshürden ab bereits 25 Euro monatlich für Ihre Kunden.

VOM INTERESSENT ZUM DEPOTKUNDE

Machen Sie es Einfach

Das Geschäftsmodell und die Idee des Fondsshops folgt einer einfachen Logik:

Jeder, der noch kein Depot bei Ihnen als Finanzdienstleister besitzt, sollte dies ändern!

Hierbei geben wir Ihnen gerne Hilfestellung, um die Möglichkeiten des Fondsshops optimal zu nutzen. Um Neukunden für den Fondsshop zu gewinnen, haben wir uns für Sie einen standardisierten Prozess überlegt, dem Sie als Makler einfach & intuitiv folgen können. Ihr Erfolg bei der Umsetzung hängt im Wesentlichen von Ihrem Fleiß und Fokus ab. Machen Sie es sich und Ihrem Kunden einfach, reduzieren Sie Ihre Botschaft und kommunizieren Sie direkt und ohne Umwege.

IHRE NÄCHSTEN SCHRITTE

1. Ergänzen Sie Ihre Fondsfavoriten 

Im Rahmen der Favoritenlisten im Maklerservicecenter steht Ihnen künftig die Liste “Fondsshop 200” zur Verfügung. Diese Liste besteht aus 150 für unsere Produktpartner reservierten unveränderbaren Produkten und 50 weiteren, von Ihnen frei zu definierenden ISINS. Die Liste bildet in der Folge die Grundlage für die Anzeige der Einzelfonds innerhalb Ihres Fondsshops. Ergänzen Sie als erstes Ihre 50 eigenen Fonds im Maklerservicecenter unter Daten > Service > Favoritenliste Wertpapiere > Fondsshop 200.  Die von Ihnen hinterlegten Fonds können Sie beliebig verändern.

2. Legen Sie bis zu fünf MyDepots an

Neben der Einzelfondsauswahl hat Ihr Interessent beim Fondsshop die Möglichkeit,  aus bis zu 5 Modellportfolios auszuwählen. Erstellen Sie nun im Maklerservicecenter unter Daten > Service > MyDepot ihre eigenen MyDepots. Es ist zu empfehlen, dass Sie die fünf MyDepots analog der fünf Risikoklassen hinterlegen. Beachten Sie hierbei zwingend, dass die Fondszusammensetzung innerhalb der MyDepots auf die 200 Fonds aus der Fondsfavoritenliste “Fondsshop 200”  (Einzelfonds) beschränkt ist. Nur so haben Sie Gewähr, dass die Portfolios sowohl in der Beratung als auch für Execution Only gleichermaßen verwendet werden können. Darüber hinaus empfiehlt es sich, über den Reiter Daten > Anlageempfehlung einen Backtest die Depots für sich zu simulieren, und auch auf Plausibilität zu hinterfragen. Mit dieser Vorgehensweise haben Sie künftig immer einen Gleichklang zwischen einer Beratungsmappe im persönlichen Gespräch und einem Verkauf des Portfolios über Ihre Webseite.

3. Registrieren Sie sich für den Fondsshop

Haben Sie Ihre Favoritenliste und Ihre MyDepots im Maklerservicecenter angelegt, so beantragen Sie im nächsten Schritt die Freischaltung zum Fondsshop. Dies erfolgt durch das Ausfüllen des Kontaktformulars auf dieser Seite. Sobald wir Ihre Anfrage erhalten haben, leiten wir diese an unsere beauftragte Werbeagentur , die New Finance GmbH weiter. Diese erstellt Ihnen anschließend ein Angebot für Ihren individuellen Fondsshop. Wählen Sie dabei selbst, ob Sie ausschließlich den Fondsshop bestellen möchten, oder die Gelegenheit nutzen, um Ihren kompletten Webauftritt zu überdenken.

4. Hinterlegen Sie Ihre MyDepots bei der FFB

Um Online- und Offlinegeschäft sauber zu trennen, erhalten Sie nach Freischaltung Ihres Fondsshops durch die FondsKonzept die Möglichkeit, unter externe Zugänge > FFB > FFB Konsorte 2326 Ihre eigenen Modellportfolios zu hinterlegen und dort auch zu pflegen. Über das Frontend der FFB (FIL Fondsbank GmbH) erfassen Sie nun analog zu Ihren MyDepots im Maklerservicecenter Ihre Modellportfolios.

Wir empfehlen Ihnen hier maximal fünf Modellportfolios anzulegen. Beachten Sie aufgrund von Mindestordergrößen, dass ein Modellportfolio in der Regel nicht aus mehr als zehn Einzelpositionen erstellt werden sollte. Vergeben Sie einen Namen für Ihre Portfolios, definieren Sie ggfs. einen Basisfonds, tragen Sie die Höhe des Serviceentgeltes ein und setzen Sie den Haken für Automatisches Rebalancing (jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich).

Anschließend können Sie im Maklerservicecenter definieren, welche Ihrer Modellportfolios auf Ihre Webseite übertragen und dort angezeigt werden.

5. Machen Sie letzte Einstellungen

In Abhängigkeit der Anzahl Ihrer Modellportfolios und Ihres Preismodells sind nun letzte Anpassungen auf Ihrer Webseite nötig.

  • Wie viele Modellportfolios bieten Sie Ihren Interessenten? (Empfehlung 5 , analog der Risikoklassen)
  • Wie sieht Ihr Preismodell aus und welche Abweichungen ergeben sich aus unserem Vorschlag?

Im Maklerservicecenter hinterlegen Sie für die Dokumente des Fondsshops unter Daten > Einstellungen > Vermittlerdaten > Sonstiges 2 die URL Ihres Fondsshops, tragen unter Hauptgeschäftstätigkeit “Vermittlung von Investmentfonds” ein und definieren die Servicegebühr für Einzelfonds analog der Servicegebühr für Portfolios. Bei der Höhe der Depotgebühr sind 40 Euro p.a. für das Depot bei der FFB fix gesetzt.

Zu guter Letzt treffen Sie im Maklerservicecenter unter Daten > Einstellungen > FFB Portfolioauswahl per Haken die Auswahl, welche Portfolios, die Sie im Frontend der FFB angelegt haben, nun auf Ihrer Webseite angezeigt werden sollen.

Prüfen Sie nun final alle Inhalte auf Ihrem Fondsshop und erteilen Sie der Agentur New Finance die Freigabe zum Live-Betrieb Ihres Fondshops.

Ja, ich interessiere mich für den Fondsshop

Haben Sie alle Schritte innerhalb unseres Tutorials erledigt und ist die Freischaltung des Fondsshops durch die FondsKonzept erteilt, so können Sie die Erstellung und Personalisierung des Fondsshops bei unserem externen Dienstleister NewFinance beauftragen. Hierzu erhalten Sie nach Ihrer Anfrage ein Angebot. Lassen Sie sich gerne bei dieser Gelegenheit über die Alternativen einer vollständigen Maklerwebseite beraten, in welcher natürlich auch der Fondsshop als zentrales Element enthalten ist.

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können dem jederzeit widersprechen (Widerrufsrecht) Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.

FAQ´s zum Fondsshop

Was sollten Sie noch wissen?

Sie benötigen unsere Hilfe?

Sprechen Sie mit uns