ansa – global Q opportunities | Multi-Asset anders.

Professionell Anlegen – so wie es auch erfolgreiche institutionelle Anleger tun

Merkmale auf einen Blick:

  • Benchmarkfreie Total Return Strategie mit 1,7 Mrd. AuM in Spezialfonds und Publikumsfonds
  • Aktien, Anleihen und Rohstoffe der sieben größten Wirtschaftszonen
  • Investment in ganze Märkte über Aktienindex- und Zinsfuture Kontrakte sowie ETF/ETCs
  • Asset-Allokation Ableitung durch quantitatives Modell aus dem makroökonomischen Umfeld
  • Moderne Portfoliokonstruktion mit aktiver Volatilitäts-Steuerung
  • Freie Wahl der P- und I-Tranche ohne Mindestzeichnungsvolumen
  • Renditeziel von 4-5 % p.a. bei einer Volatilität von 6-7% p.a.

Auf www.ansa-derfonds.de finden Sie tagesaktuell einen Überblick der wichtigsten Fondskennzahlen, sowie eine Visualisierung des Investmentprozesses in 10 kurzen Schritten.

Für diese Investoren kommt ein Investment in Frage:

Institutionelle und private Investoren nutzen den Strategiefonds ansa – global Q opportunities mit einer Neutralquote der Assetklassen von 50% Aktien, 40% Anleihen und 10% Rohstoffe in Risikoklasse 3 (SRI 3) gerne als Basis-Investment. Dabei investieren große institutionelle Konzerne, wie bspw. Pensionskassen und Versicherungen, sowohl über Spezialmandate ab > 20 Mio. Euro mit einem individuellen Risikoprofil, als auch über Direktinvestments in die I-Tranche mit einer dynamischen Volatilität zwischen 3% und 10%.

Investments für Privatkunden sind sowohl in der P- und I-Tranche ohne Mindestzeichnung möglich. Privatkunden profitieren damit vom Zugang zu einer professionellen Geldanlage für institutionelle Kunden. Durch die moderne Portfoliokonstruktion, definiert durch ein vorgelagertes Risikomanagement, erreichen sie damit eine echte Strategie-Diversifikation im Multi-Asset Bereich. Mit einer Volatilität im ø von 6-7% p.a. lässt sich sehr gut planen.

Wie erwirtschaftet die Strategie Erträge?

Grundlage des Fonds ist die Analyse des makroökonomischen Umfelds durch tägliche präzise Messung konjunktureller und monetärer Makrodaten und Ausrichtung des Portfolios daran. Kurz: Durch makroökonomisches „Nowcasting“ geht es darum zur richtigen Zeit in der richtigen Assetklasse investiert zu sein. Wann war es in der Vergangenheit besonders attraktiv in US-Aktien investiert zu sein, wann waren Anleihen erfolgreich? Auf www.ansa-derfonds.de finden Sie aussagekräftige Beispiele des S&P 500 seit 1970. Und, die Antwort, warum es sinnvoll ist konjunkturelle Jahreszeiten abzuleiten.

Zusammengefasst in einfachen Worten: „Geht es der Konjunktur gut, hält der Fonds viele Aktien und in schlechten Konjunkturphasen viele Anleihen“. Die Zielvolatilität des Fonds liegt dabei zwischen 3% und 10%. Edelmetalle werden immer als Diversifikator im Portfolio zu finden sein. Energierohstoffe und Industriemetalle in Phasen guter Konjunktur.

Wie verhindert der Fonds hohe Drawdowns?

Hohe Drawdowns werden durch eine aktive und vorgelagerte Risikosteuerung verhindert. Das bedeutet: Zu jedem Zeitpunkt ist aktiv festgelegt wie hoch das Risiko aus den einzelnen Anlageklassen je nach Konjunkturphase gewichtet ist. Die Aktien- und Anleihequote ist nur ein Ergebnis der Risikoverteilung.

In der Praxis: Steigt die Aktienvolatilität, sinken die Aktienquoten und umgekehrt. Das hat den Vorteil, dass das Fondsrisiko nicht mit dem Marktrisiko steigt. Gerade diese moderne Portfoliokonstruktion hat der Strategie seit Corona-Beginn starke Drawdowns erspart, da der Anstieg der Volatilität eine starke Aktienquotenreduzierung von 80% auf 15% zur Folge hatte. Vor der Krise lag die Zielvolatilität bei 7%. Dieses aktive Risikomanagement wird besonders von institutionellen Investoren geschätzt und in Spezialfonds individuell umgesetzt.

Nutzen der Fonds-Strategie für Sie als Berater/in für die Depots Ihrer Kunden:

  • Beta: Echte Strategie-Diversifikation. Das Beta zum MSCI World liegt bei 0,2.
  • Fokus: ansa managed eine einzige benchmarkfreie Total Return Strategie in drei Risikoprofilen.
  • Engagement: ansa agiert diszipliniert, regelbasiert, unabhängig und ist eigeninvestiert.
  • Transparenz: Alle Investoren erhalten ein nachvollziehbares Performance-Reporting.
  • Freie Tranchenwahl: P- und I-Tranche sind ohne Mindestanlage für Sie orderbar.
  • Moderne Portfoliokonstruktion: Das Risiko ist aktiv und vorgelagert gesteuert.