MSC – Neue Installation

/MSC – Neue Installation
MSC – Neue Installation2018-12-31T14:36:50+00:00

MSC – NEUE INSTALLATION

Anfang 2019 passt Oracle die Supportbedingungen für Java SE 8 an. Wir haben uns deshalb dafür entschieden, ab Januar, eine eigene Softwareinstallation für Sie zur Verfügung zu stellen.

Es muss einmalig das Installationsprogramm heruntergeladen und ausgeführt werden. Es wird eine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt über die das MSC gestartet werden kann. Wie früher wird eine Datei im Browser geöffnet und anschließen heruntergeladen. Der Single-Sign-On auf der Webseite wird weiterhin wie bisher möglich sein aber auch dafür muss zwingend vorher das MSC installiert werden.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie die neue Installation problemlos durchführen können.

Die dmg Datei herunterladen und doppelt klicken.

Im geöffneten Fenster “MSC installieren” doppelt klicken / ausführen.

Die Warnung muss mit “Öffnen” bestätigt werden.

Auf dem Desktop befindet sich nun ein Icon “MSC”; das doppelt klicken öffnet das MSC.

Es muss wieder beim ersten Ausführen eine Warnung mit “Öffnen” bestätigt werden. Nachdem einmal bestätigt wurde ist das bei Folgestarts nicht mehr notwendig.

Hier muss auf “Weiter Informationen” geklickt werden, damit sich das zweite Fenster öffnet.

Hier auf “Trotzdem ausführen” klicken.

“Maklerservicecenter” sind die Hauptdateien die unbedingt installiert werden müssen

“OpenJDK 11” ist das Java dass ebenfalls zwingend installiert werden muss; hier genügt einmal pro Computer (falls Sie auf demselben Rechner etwa “Intern Karte” und “Intern Passwort” installieren dann genügt OpenJDK 11 einmal zu installieren). Die Installation von OpenJDK braucht Admin-Rechte.

Der Haken von OpenJDK 11 ist intelligent: falls es bereits installiert ist, ist der Haken nicht gesetzt; wird es benötigt ist der Haken gesetzt.

“Service für Telefonie” ist die Zusatzsoftware die man für die MSC-TAPI Funktionalität braucht.  Makler die TAPI verwenden wissen hier wohl was gemeint ist, der Rest braucht es nicht.

“Verknüpfung MSC”  legt eine Verknüpfung auf dem Desktop an.

Die Idee hier ist: alles so installieren wie es angehakt ist sollte genau richtig sein; bis auf TAPI muss man bei der 1. Installation alles installieren.

Das Verzeichnis in das die MSC-Dateien kopiert werden; wir empfehlen das nicht zu ändern. Es muss zwingend ein Ordner gewählt werden auf den der Benutzer Schreibrechte hat (d.h. “C:\Programme\MSC” o.Ä. geht typischerweise nicht).

Installiert man Java öffnet sich dann ein neues Fenster: die Installation eben von Java. Hier gibts es ein Zusatzprogramm dass man ebenfalls installieren muss falls es nicht schon anderweitig auf dem Rechner ist.

“Microsoft Visual C++ 2017 Runtime Programmbibliothek” wird im Zusammenhang mit der Darstellung von Webseiten im MSC gebraucht. Es ist eine allgemeine Programmbibliothek von Microsoft, d.h. es ist durchaus möglich dass sie bereits auf einzelnen Rechnern installiert ist. Falls sie bereits vorhanden ist, ist der Haken abgewählt.

Der Installationspfad für Java. Wir würden diesen so lassen, es sollte aber keine Probleme geben falls ihn jemand ändert.

War der Punkt angewählt öffnet sich am Ende die Installation fürs Vistual C++ 2017; hier müssen die Lizenzbedingungen akzeptiert werden, danach einfach “Installieren”.

Am Ende muss der Rechner einmal neu gestartet werden falls man Java installiert hat.

Kontakt

Ulmer Straße 6 89257 Illertissen
Telefon: 07303 9698 100
Fax: 07303 9698 16
E-Mail: info@fondskonzept.ag

Newsletter abonnieren

Verpassen Sie keine News oder Angebote! Jetzt zum Newsletter anmelden.

Jederzeit abbestellbar

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf “anmelden” akzeptieren Sie diese.