Installations des Maklerservicecenters unter Windows / macOS

Es muss einmalig das Installationsprogramm heruntergeladen und ausgeführt werden. Es wird eine Verknüpfung auf dem Desktop angelegt über die das MSC gestartet werden kann.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie die neue Installation problemlos durchführen können.

MSC Installation – OSX
MSC Installation – Windows
MSC Installation – OSX

Die dmg Datei herunterladen und doppelt klicken.

Java installieren.pkg” ausführen

Installation Java

Die Java Installation benötigt Administrator Rechte

Klicken Sie nach der Installation “Behalten”

“MSC installieren” ausführen

Sicherheitswarnung mit “OK” bestätigen

In den Systemeinstellungen -> Sicherheit bitte auf “Dennoch öffnen” klicken

Sicherheitswarnung mit “Öffnen” bestätigen

Installation wird durchgeführt

In den Finder wechseln und die MSC-Verknüpfung vom Schreibtisch per Drag & Drop in die Programme verschieben

MSC aus den Programmen starten

Sicherheitswarnung mit “OK” bestätigen

In den Systemeinstellungen -> Sicherheit auf “Dennoch öffnen” klicken

Bei neuer Sicherheitswarnung “Öffnen” klicken.
Das MSC wird nun heruntergeladen und angezeigt, zukünftige Starts sind ohne Sicherheitswarnung möglich.

Hier muss auf “Weiter Informationen” geklickt werden, damit sich das zweite Fenster öffnet.

Hier auf “Trotzdem ausführen” klicken.

“Maklerservicecenter” sind die Hauptdateien die unbedingt installiert werden müssen

“OpenJDK 11” ist das Java dass ebenfalls zwingend installiert werden muss; hier genügt einmal pro Computer (falls Sie auf demselben Rechner etwa “Intern Karte” und “Intern Passwort” installieren dann genügt OpenJDK 11 einmal zu installieren). Die Installation von OpenJDK braucht Admin-Rechte.

Der Haken von OpenJDK 11 ist intelligent: falls es bereits installiert ist, ist der Haken nicht gesetzt; wird es benötigt ist der Haken gesetzt.

“Service für Telefonie” ist die Zusatzsoftware die man für die MSC-TAPI Funktionalität braucht.  Makler die TAPI verwenden wissen hier wohl was gemeint ist, der Rest braucht es nicht.

“Verknüpfung MSC”  legt eine Verknüpfung auf dem Desktop an.

Die Idee hier ist: alles so installieren wie es angehakt ist sollte genau richtig sein; bis auf TAPI muss man bei der 1. Installation alles installieren.

Das Verzeichnis in das die MSC-Dateien kopiert werden; wir empfehlen das nicht zu ändern. Es muss zwingend ein Ordner gewählt werden auf den der Benutzer Schreibrechte hat (d.h. “C:\Programme\MSC” o.Ä. geht typischerweise nicht).

Installiert man Java öffnet sich dann ein neues Fenster: die Installation eben von Java. Hier gibts es ein Zusatzprogramm dass man ebenfalls installieren muss falls es nicht schon anderweitig auf dem Rechner ist.

“Microsoft Visual C++ 2017 Runtime Programmbibliothek” wird im Zusammenhang mit der Darstellung von Webseiten im MSC gebraucht. Es ist eine allgemeine Programmbibliothek von Microsoft, d.h. es ist durchaus möglich dass sie bereits auf einzelnen Rechnern installiert ist. Falls sie bereits vorhanden ist, ist der Haken abgewählt.

Der Installationspfad für Java. Wir würden diesen so lassen, es sollte aber keine Probleme geben falls ihn jemand ändert.

War der Punkt angewählt öffnet sich am Ende die Installation fürs Vistual C++ 2017; hier müssen die Lizenzbedingungen akzeptiert werden, danach einfach “Installieren”.

Am Ende muss der Rechner einmal neu gestartet werden falls man Java installiert hat.