Impuls 13 – Kampagnen als Motor Ihres Geschäftes

Sie haben alle Ihre Kunden und Interessenten in Ihrem Maklerverwaltungsprogramm hinterlegt, haben Ihre Webseite überarbeitet und dort Ihren Kundenzugang integriert und nutzen im Idealfall Ihre eigene App? Dann haben Sie ein gutes Fundament, um im nächsten Schritt für Traffic zu sorgen und aktiv auf Ihre Bestandskunden, aber auch auf Interessenten zuzugehen. Im heutigen Impuls legen Sie mit dem Anlegen von Kampagnen den Grundstein für eine standardisierte und skalierbare Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen. Bleiben Sie am Ball und meistern Sie erfolgreich Ihren nächsten Schritt für mehr Erfolg und einfachere Prozesse in Ihrem Tagesgeschäft.

Fünf Schritte für eine erfolgreiche Kampagne

In der Finanzdienstleistungsbranche geht es um den Verkauf abstrakter Leistungsversprechen in die Zukunft. Selten versteht der Kunde adhoc, warum ein Investmentfonds für ihn nun interessant sein sollte oder weshalb der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll erscheint. Im Gegensatz zum klassischen Konsumverhalten der Verbraucher ist deshalb in unserer Branche noch mehr darauf zu achten, dem Verbraucher eine Antwort auf das “WARUM” zu liefern. Nur wenn Sie es schaffen, ein gewisses Grundvertrauen aufzubauen und anschließend Begehrlichkeit für Ihre Dienstleistung zu wecken, wird aus einem Interessenten auch ein profitabler Kunde.

Was ist Ihr Ziel einer Verkaufschance oder Kampagne? Wollen sie Aufmerksamkeit für ein neues Produkt, eine Marke oder ein Angebot generieren? Wollen sie den Absatz gezielt steigern? Oder das Vertrauen neuer Konsumenten gewinnen? Notieren Sie sich Ihre Ideen und überarbeiten und ergänzen Sie diese regelmäßig.

Nach der Planung und Erstellung von Inhalten gilt es, Aufmerksamkeit  bzw. Betroffenheit zu schaffen. Vergleichen Sie es mit folgendem Beispiel: Ein Hausbesitzer, bei dem noch nie eingebrochen wurde, hat nicht zwingend den Wunsch eine Alarmanlage zu kaufen. Die meisten Kunden denken erst an die Altersvorsorge oder Einkommensabsicherung, wenn es zu “spät” ist. Deshalb ist es Ihr Job, den Kunden frühzeitig auf relevante Themen hinzuweisen.

Ideen auf der Makroebene finden Sie täglich im Internet oder der Tagespresse. Vielfach fehlt hier jedoch der Bezug zur Mikroebene des Kunden. Storytelling funktioniert mitunter am besten, wenn Sie einen redaktionellen Beitrag mit einer konkreten Handlungsempfehlung verknüpfen.

Ein Beispiel finden Sie hier. 

Die Inhalte müssen an die relevante Zielgruppe ausgespielt werden. Nur die Zahl der Kanäle, die Möglichkeiten des Kontakts haben sich gewandelt. Welche Kanäle sich für das jeweilige Produkt oder die Marke eignen, hängt davon ab, wer erreicht werden soll. Tipps hierzu erhalten Sie in unserem nächsten Impuls zum Thema Soziale Netzwerke.

Damit der Kunde einen Kaufanreiz verspürt, müssen Sie bei ihm Begehrlichkeit wecken, so dass er Ihr Produkt nicht einfach nur kauft, sondern haben will.

Wie lassen sich die Begehrlichkeiten wecken?

  • Nutzen schaffen – das bringt mir was
  • Kosten senken – ich habe dadurch mehr als vorher
  • Statussymbol – haben wollen
  • Zeitdruck – jetzt oder nie
  • Angst schüren – besser wäre das
  • Knappheit – jetzt zugreifen
  • Neid – haben müssen

Legen Sie die Hürde für den Kauf so niedrig wie möglich. Je einfacher und schneller der Kunde vom Kaufanreiz zum Abschluss gelangt, desto erfolgreicher werden Sie mit Ihrer Kampagne sein. Hierzu fügen Sie in Ihrer Kampagne einen “Call to Action” Button ein, verbunden mit einer klaren Handlungsempfehlung, welche dem Kunden einen einfachen Weg zur Umsetzung aufzeigt.

Leiten Sie den Kunden beispielsweise aus Ihrer Kampagne direkt mit einem Klick zu Ihrem Fondsshop auf Ihrer Maklerwebseite, so dass er dort mit einem Minimalinvest von 1.000 Euro Einmalanlage oder 100 Euro Sparplan in 10 Minuten den Kauf abschließen kann. Durch die einfache Machbarkeit verlieren Sie weniger potenzielle Kunden im Prozess.

Wahrscheinlich haben Sie das schon oft gelesen: “Bieten Sie Ihren Kunden einen Mehrwert!” Im Impuls Nummer 11 haben wir über Ihre Dienstleistung und Ihren Preis berichtet. Der Kunde will einfach und verständlich erfahren, was er zu bezahlen hat, und was er dafür bekommt. Dies können Sie in einer Follow Up-Email an den Kunden nach Abschluss des Kaufprozesses senden, um so anschließend auch eine Bewertung für Ihre Dienstleistung oder sogar eine Empfehlung zu erhalten.

Ihre erste Kampagne

In der Vermittleransicht im Maklerservicecenter finden Sie unter Kommunikation => Vorlagen Briefe/Emails die Möglichkeit, auf bereits erstellte Vorlagen zurückzugreifen. Ebenfalls haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre eigene Kampagne einfach und intuitiv anzulegen. Ein Kampagnenziel könnte es zum Beispiel sein, die Cross- und Upsellingquote bei bestehenden Geschäftsverbindungen zu erhöhen.

Hierzu bietet sich folgender Mustertext an, den Sie in Verbindung mit personalisierten Dokumenten an einen Bestandskunden pro Tag (Verkaufschance) versenden können oder in abgewandelter Form an alle Mandanten auf einmal (Kampagne) .

Sehr geehrter Kunde,

heute möchten wir die Gelegenheit nutzen, um uns zunächst für die bisherige Zusammenarbeit bei Ihnen zu bedanken. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, Sie in den kommenden Jahren noch besser bei der Erreichung Ihrer finanziellen Ziele zu unterstützen.

Was bedeutet das konkret für Sie?

Bei den meisten unserer Kunden sind bestehende Geldanlagen mit einem bestimmten Sparziel verknüpft.
Egal ob es um eine größere Anschaffung, den Aufbau einer privaten Altersvorsorge oder die Entschuldung einer Immobilie geht. Je besser wir wissen, wohin Ihre finanzielle Reise führen soll, umso besser können wir Sie dabei unterstützen.

Deshalb würden wir gerne folgende Themen persönlich mit Ihnen besprechen:

  • Wie lauten Ihre Sparziele?
  • Passen Ihre bisherigen Geldanlagen zu Ihren Sparzielen?
  • Was müssen wir ändern, um Ihre Sparziele zu erreichen?

Im Anhang der Email erhalten Sie vorbereitend folgende Unterlagen:

  • Ihre aktuell von uns gespeicherten Kundendaten
  • Ihre aktuelle Vermögensübersicht
  • Ihre persönliche 240.000 Euro Frage*

Diese Unterlagen bilden das Fundament für unseren Beratungstermin, zu dem wir uns in den nächsten Tagen telefonisch bei Ihnen melden werden.

Ihre nächsten Schritte

Ergänzen und vervollständigen Sie Ihre Kundendaten im Vorfeld unseres Gespräches und bereiten Sie gerne Ihre Unterlagen zu weiteren Vermögenswerten auf. Im Idealfall bringen Sie auch einfach Ihren Finanzordner zu unserem Termin mit.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Finanzberater Müller

* Für eine monatliche Rente von beispielsweise 1.000 Euro benötigen Sie ein Zielkapital von 240.000 Euro. Diesen Zahlen liegt die Annahme zugrunde, dass Sie zum 67. Lebensjahr monatlich über Ihr Kapital verfügen und dieses nach 20 Jahren aufbrauchen. Zinsen, Inflation und Steuern finden bei dieser ersten überschlägigen Rechnung keine Beachtung und verändern das Ergebnis.

Marketingideen für Ihren Erfolg

In den kommenden Wochen werden wir Ihnen zu den bereits bestehenden Kampagnen im Maklerservicecenter regelmäßig neue Ideen liefern. Hier freuen wir uns gleichfalls über Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen.

Folgende Ideen stellen wir Ihnen sukzessive zur Verfügung:

  • Warum Sie 240.000 Euro benötigen?
  • Ihr Depot & Unsere Zusammenarbeit
  • Ihr Depot wurde eröffnet
  • Ihr Kundenservicecenter steht Ihnen zur Verfügung
  • Bleiben Sie 24/7 informiert mit unserer App
  • Unsere Webseite ist online
  • Unser Fondsshop ist online

Die Vorlagen für die Kampagnen finden Sie unter Kommunikation Briefe/Emails. Möchten Sie die Vorlagen anpassen, so können Sie über Duplizieren den vorhandenen Inhalt kopieren und mit eigenen Textbausteinen und Ideen kombinieren.

FondsKonzept Tipps

Sie haben zwei Möglichkeiten, mit den Rundmails zu arbeiten. Entweder Sie nutzen die Mailingvorlagen zur anlassbezogenen Ansprache einzelner Kontakte und Kunden oder Sie senden über die Rundmail eine Nachricht an alle Ihre Kontakte. Um Ordnung in Ihre Vorlagen zu bringen, können Sie unter abweichender Bezeichnung den Anlass definieren, für welchen Sie die Vorlage angelegt haben. So behalten alle Mitarbeiter, die mit Ihren Vorlagen arbeiten, den Überblick über Ihre erstellten Vorlagen.

Haben Sie sich heute Zeit für Ihre Vorlagen genommen, so steht der ersten Kampagne in wenigen Tagen nichts mehr im Wege!

Registrieren Sie sich für unsere Events und halten Sie die Impulse nach

Sie haben Interesse, sich innerhalb der 52-Wochen-Challenge mit anderen Unternehmern auszutauschen oder möchten weitere Informationen zu den vermittelten Impulsen? Melden Sie sich gleich heute für die Termine 2019 in Ihrer Region an. An 10 Standorten bundesweit begrüßen wir Sie gerne als neuen oder auch langjährigen Partner unseres Unternehmens. Merken Sie sich am besten die 4 Jahrestermine in Ihrer Region vor und besuchen unsere Partnertage und Akademien.

FondsKonzept-Partnertag Hannover 2019

11. Dezember, 9:30 - 17:00

FondsKonzept-Partnertag Berlin

22. Januar 2020, 9:30 - 17:00

FondsKonzept-Partnertag Stuttgart

22. Januar 2020, 9:30 - 17:00

Alle Termine & Standorte 2019

Impulse verpasst?

Sie haben einen Impuls verpasst? Kein Problem – wir stellen Ihnen den kompletten Inhalt der 52-Wochen-Challenge auf unserer Webseite zur Verfügung.

Alle bisherigen Impulse

Kontaktieren Sie uns!

2019-04-17T11:34:39+02:0017. 04. 2019|52 Wochen, Fondskonzept, Impulse|

Hinterlassen Sie einen Kommentar